Johanniskrautöl – das natürliche Öl

Johanniskraut als Basis zum Johanniskrautöl

Johanniskraut als Basis zum Johanniskrautöl

Das echte Johanniskraut, Hypericum perforatum, auch als Tüpfel-Johanniskraut bezeichnet, zählt zur Familie der Hartheugewächse. Umgangssprachlich ist das Johanniskraut auch bekannt unter der Bezeichnung Johannesblut, Hexenkraut oder Blutkraut. Das Tüpfel-Johanniskraut blüht orange-gelb von Juni bis August auf trockenen Wiesen, Heiden und Waldrändern. Verschiedene, zum Teil großblütige Formen sind als Gartenpflanze sehr beliebt.

 

Die Blätter mit den zahlreichen Öldrüsen, erscheinen im Gegenlicht durchlöchert. Das Johanniskraut hat sich zu einer wichtigen Heilpflanze etabliert.

 

Besondere ätherische Öle im Johanniskrautöl

Die Pflanze enthält ätherische Öle, Bitter-und Gerbstoffe. Der Sage nach speichert die Pflanze im Sommer die Sonne in ihren Blättern und gibt diese im Winter an den Menschen ab.

Da das Johanniskraut rund um die Sonnwendfeier und dem Geburtsfest Johannes dem Täufer ihre volle Blüte entwickelt, wird ihr auch eine mystische Wirkung nachgesagt. Gerade im ländlichen Raum wird heute noch am Vorabend des 24.06. das Johanniskraut gepflügt und zur Kräuterweihe in die Kirchen gebracht.

Grundsätzlich kann außer den Wurzeln die ganze Pflanze zur Heilmittelherstellung verwendet werden.

 

>> hier Johanniskrautöl günstig kaufen

 

 

Wie wird das Johanniskrautöl gewonnen?

Das Johanniskrautöl wird wegen seiner schönen roten Farbe auch als Rotöl bezeichnet. Blätter, Blüten und Knospen werden zerkleinert und in kaltgepresstes, hochwertiges Oliven- oder Sonnenblumenöl eingelegt. Nach ungefähr fünf bis sechs Wochen kann es verwendet werden. Wird das Johanniskrautöl nur zur äußeren Anwendung verwendet, kann auch Mandelöl verwendet werden. Das wertvolle Johanniskrautöl ist schon seit langer Zeit als Hausmittel bekannt und geschätzt. Es hat eine positive Wirkung auf die Haut und wird verwendet bei trockener, schuppiger Haut, aber auch bei Fieberblasen und bei der Gürtelrose.

Einreibungen können zu einer Erleichterung bei Gicht, Blutergüssen, Prellungen, Menstruationsbeschwerden und Verstauchungen verhelfen.

Die entzündungshemmende, schmerzstillende, schlaffördernde und entspannende Wirkung macht das Johanniskrautöl zu einem begehrten Hausmittel. Vielen Frauen hilft die antidepressive Wirkung in den Wechseljahren.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.6/5 (91 votes cast)
Johanniskrautöl - das natürliche Öl, 3.6 out of 5 based on 91 ratings
Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.